13. April 2012 9:17

Im Mai in Deutschland: zwei hochkarätige Skeptiker- und Atheistenkonferenzen

2.110 mal angeschaut Bisher kein Kommentar Schlagwörter:

In Deutschland finden nächsten Monat gleich zwei Konferenzen statt, die sich an Personen richten, die davon ausgehen, dass es in der Welt mit rechten Dingen zugeht.

Vom 18. bis 20. Mai findet in Berlin die sechste Weltkskeptikerkonferenz statt. Wer am Zürcher Denkfest teilnehmen konnte, darf sich freuen, Eugenie Scott, Samantha Stein, Edzard Ernst, Luigi Garlaschelli und Holm Hümmler wieder zu sehen. 19 weitere Referentinnen und Referenten aus zehn Ländern widmen sich dem Kreationismus, der Alternativmedizin und Pseudowissenschaften in der Schule und der Gesellschaft.

Die wohl bekanntesten Vortragenden sind James Randi (USA), Bühnenzauberer und unermüdlicher Bekämpfer von Quacksalbern aller Art, Simon Singh, britischer Bestseller-Autor und Rebecca Watson (USA), Gründerin des Skepchick-Blogs.

Noch bis zum 14. April ist das Ticket für die Gesamtveranstaltung für €270 statt €310 erhältlich.

Die atheistische Perspektive: national, regional, global. Köln, 25.-27.Mai 2012Nur eine Woche später findet in Köln die diesjährige European Atheists Convention statt. Rebecca Watson wird auch da auftreten. Weitere bekannte Vortragende sind Michael Schmidt-Salomon, der ebenfalls am Denkfest zu sehen war, die bangladeschische Ärztin und Menschenrechtsaktivistin Taslima Nasrin, der Philosoph Joachim Kahl (D), der Biologe und Wissenschaftsblogger PZ Myers und der Walliser Freidenker Valentin Abgottspon.

19 Referentinnen und Referenten hat die Kölner Tagung insgesamt zu bieten. Die Tickets kosten €130.

Die weiteren Vortragenden in Berlin: der Medizinstatistiker Gerd Antes (D), die promovierte Erziehungswissenschafterin Anila Asghar (USA), der Humanökologe Johan Braeckman (B), der Evolutionsbiologe Dittmar Graf (D), die pensionierte Ärztin und Wissenschaftsredaktorin Harriet Hall (USA), der Wissenschaftsphilosoph Sven Ove Hansson (S), der emeritierte Psychologieprofessor und ehemalige Bühnenzauberer Ray Hyman (USA), den Statistiker Walter Krämer (D), der Palliativmediziner Benedikt Matenaer (D), der Wissenschaftsjournalist Chris Mooney (USA), der Software-Entwickler Simon Perry (UK), der eine Browser-Erweiterung zum Schreiben von Online-Beschwerden entwickelte, der Journalist Massimo Polidoro (I),, die indische Frauenrechtlerin Gita Sahgal, (UK), die Autorin des Token Skeptic-Podcasts Kylie Sturgess (AUS), der Direktor des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen Jürgen Windeler (D) und der Wissenschaftsjournalist Tomasz Witkowski (PL)

Die weiteren Vortragenden in Köln: die beiden Co-Präsidenten der US-Amerikanischen Freedom from Religion Foundation Dan Barker und Annie Laurie Gaylor, der Buchautor und Spezialist zu Kirchenfinanzierungen Carsten Frerk (D), der Vorsitzende von Atheist Ireland Michael Nugent, der Pressereferent der Giordano Bruno Stiftung Philipp Möller (D), der Autor von «Schatten über Europa» Rolf Bergmeier, der wissenrockt.de-Blogger Lukas Mihr (D), der Literaturwissenschafter und Alibi-Verleger Gunnar Schedel (D), der Psychologe und Sachbuchautor Colin Goldner (D), der nigerianische Menschenrechtsaktivist Leo Igwe (D), die Präsidentin der Atheist Alliance International Tanya Smith (AUS), die Politikerin und Juristin Ingrid Matthäus-Maier (D) und die türkischdeutsche Journalistin und Publizistin Arzu Toker.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...Loading...